Großdemo am 28. März 2020

***  ENTFÄLLT WEGEN CORONA-SCHUTZREGELN. ***

Die nächste große Demo gegen #Mietenwahnsinn ist am Samstag 28. März 2020. Die Demo startet ab 13 Uhr am Potsdamer Platz. Gleichzeitig ist das Datum ein europaweiter Aktionstag in vielen anderen Städten.

Berliner Aktionstage vom 20. – 28.03.2020

Direkt im Vorfeld vor der Demonstration am Samstag finden in vielen Kiezen wieder Aktionen statt, um auf das Problem der Mieterverachtung und Verdrängung durch Raffgier-Investoren aufmerksam zu machen.

Petitionen – bitte beteiligt euch

Bitte unterstützt die beiden Forderungen des Berliner Mietervereins, des Deutschen Mieterbunds und weiterer Mieterberatungen und Verbände. Jede Unterzeichnung ist wichtig, denn nur gemeinsam werden wir die EU und die deutsche Bundesregierung bewegen können, einen wirklichen Kurswechsel in der Mieten- und Wohnungspolitik einzuschlagen.

1. Grundsteuer raus aus den Betriebskosten!

Mit der Grundsteuer, vor allem durch die geplante Grundsteuerreform, werden Mieter*innen in Städten und Ballungsräumen weiter mit hohen Mietkosten belastet. Sie müssen die Grundsteuer als Betriebskosten zahlen, obwohl es sich um eine Eigentumssteuer handelt. Das ist nicht hinnehmbar. Deshalb muss die Grundsteuer aus dem Katalog umlegbarer Betriebskosten in der Betriebskosten-Verordnung gestrichen werden!

Der Link zur Online-Petition:
https://www.openpetition.de/petition/online/grundsteuer-raus-aus-den-betriebskosten-deutscher-mieterbund-dmb-fordert-mietrechtsaenderung

2. Europäische Bürgerinitiative – Housing for all

Wohnen ist viel zu teuer! Es mangelt an bezahlbarem Wohnraum in vielen Städten Europas. Den Menschen bleibt immer weniger zum Leben, viele werden verdrängt.  Doch die EU Verschuldungsregelungen beschränken die Städte stark in ihrem Handlungs- und Investitionsspielraum für kommunalen und sozialen Wohnungsbau.

Mit eurer Unterschrift fordert ihr von der EU Kommission, bessere gesetzliche und finanzielle Rahmenbedingungen zu schaffen, um bezahlbares Wohnen für alle Menschen in Europa zu ermöglichen.

Der Link zur Online-Petition:
https://www.housingforall.eu/de/unterstuetzen-sie-die-kampagneund-unterzeichnen-sie-die-petition-de/