Straßenfest in der Framstraße im Juni 2017

Wir planen ein Straßenfest in der Framstraße für Samstag, den 24. Juni 2017. An dem Wochenende findet das Kunstfestival „48 Stunden Neukölln“ statt und wir hoffen auf viele Besucherinnen und Passanten. Es soll eine bunte Mischung aus Ständen geben, ein ideenreiches Programm, und es werden viele helfende Hände benötigt für die Vorbereitung und an dem Tag selbst. Kuchenbacken, Infostand aufbauen, Plakate aufhängen usw. – wer macht mit?

Das nächste Planungstreffen für das Straßenfest ist
am  Dienstag,  dem 23. Mai 2017 um  19 Uhr.

Ort:  Indian Dhaba Mira in der Pannierstr. 40 (der hintere Raum ist reserviert).

Nachbarinitiativen, andere Mietergruppen und engagierte Leute, die sich auch für eine sozialverträgliche Mietensituation ohne Verdrängung einsetzen, sind eingeladen, sich mit einem Stand o.ä. zu beteiligen. (Unser Antrag für die Straßennutzung und Sperrung der Framstraße wird erst Mitte Mai entschieden. Kommt zum Treffen, dann gibt e genauere Infos.)

Im Juni folgt das reguläre monatliche Aktiventreffen im Verein:
Mittwoch, 07. Juni ab 19 Uhr in der Griechischen Taverne a´lu am Reuterplatz, (Nansenstraße, neben der katholischen Kirche)

 

1. Zwangsversteigerungstermin abgesagt!

Der Termin für die Zwangsversteigerung des ersten Teilgrundstücks vom Häuserblock im Reuterkiez ist heute Vormittag völlig überraschend abgesagt worden!

Ursprünglich sollten am Montag, 13.06. ab 10:00 Uhr im Amtsgericht Neukölln die Häuser Nansentraße 14, 14a und 15 sowie Teile der Gewerbefläche im Innenhof zwangsversteigert werden. Mindestens vier Bieter hatten Medienberichten zufolge Interesse signalisiert. Um den Investoren zu verdeutlichen, dass die Mieterschaft sich nicht alles gefallen lassen will, hatte die Nachbarschaftsinitiative „Unser Block Bleibt!“ ihre Unterstützer aufgefordert, sie zum Amtsgericht zu begleiten. Diese Aktion ist nun abgesagt. „Wir müssen unsere Kräfte bündeln“, so eine Bewohnerin, „und wir wissen momentan noch nicht, was mit den weiteren Terminen passiert.“

Für interessierte Redaktionen wird am Montag 13.06. ab 09:00 Uhr ein Presseteam der Initiative vor dem Amtsgericht Neukölln für Gespräche und Stellungnahmen zur Verfügung stehen. Das Frühstück findet nicht statt!

Die genauen Hintergründe der Absage und was das für die Bewohnerschaft bedeutet, sind aktuell unklar. Die übrigen Versteigerungstermine (Mi, 15.06. 09:30 Uhr, Do, 16.06. 10:00 Uhr, Do, 23.06. 10:00 Uhr) sind nach aktuellem Stand (Freitag Mittag) weiterhin angesetzt. Weitere Informationen folgen, sobald Klarheit darüber besteht, wie das Verfahren sich weiter entwickelt.

Vielen Dank an alle Unterstützer! Da bislang nur der kommende Montag abgesagt worden ist, rechnen wir auch weiterhin mit euch! Updates folgen!