Artikel zur Kiezversammlung in Kreuzberg

Das Neue Deutschland schreibt über die Kiezversammlung am 13.05.2017 unter der Überschrift:  „Widerstand gegen Verdrängung lohnt sich“

Der ganze Artikel online:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1050880.widerstand-gegen-verdraengung-lohnt-sich.html

Advertisements

Straßenfest in der Framstraße im Juni 2017

Wir planen ein Straßenfest in der Framstraße für Samstag, den 24. Juni 2017. An dem Wochenende findet das Kunstfestival „48 Stunden Neukölln“ statt und wir hoffen auf viele Besucherinnen und Passanten. Es soll eine bunte Mischung aus Ständen geben, ein ideenreiches Programm, und es werden viele helfende Hände benötigt für die Vorbereitung und an dem Tag selbst. Kuchenbacken, Infostand aufbauen, Plakate aufhängen usw. – wer macht mit?

Das nächste Planungstreffen für das Straßenfest ist
am  Dienstag,  dem 23. Mai 2017 um  19 Uhr.

Ort:  Indian Dhaba Mira in der Pannierstr. 40 (der hintere Raum ist reserviert).

Nachbarinitiativen, andere Mietergruppen und engagierte Leute, die sich auch für eine sozialverträgliche Mietensituation ohne Verdrängung einsetzen, sind eingeladen, sich mit einem Stand o.ä. zu beteiligen. (Unser Antrag für die Straßennutzung und Sperrung der Framstraße wird erst Mitte Mai entschieden. Kommt zum Treffen, dann gibt e genauere Infos.)

Im Juni folgt das reguläre monatliche Aktiventreffen im Verein:
Mittwoch, 07. Juni ab 19 Uhr in der Griechischen Taverne a´lu am Reuterplatz, (Nansenstraße, neben der katholischen Kirche)

 

Unser Verein trifft sich monatlich

Mittlerweile haben wir erfolgreich unseren Verein Unser Block bleibt e.V.  gegründet und er wächst stetig weiter.

Das nächste Vereinstreffen:
Mittwoch,  7. Juni 2017 um 19 Uhr
im griechischen Restaurant a´lu
in der Nansenstraße neben der katholischen Kirche (direkt am Reuterpark).

Die Treffen für Vereinsmitglieder, Aktive und Interessierte sind einmal monatlich geplant und auf wechselnde Wochentage gelegt. Wir wollen uns untereinander über unsere Wohn- und Gebäudesituation und über nächste Aktivitäten informieren. Es gibt weiterhin viel zu tun und als Mitglied im Verein kann sich Jeder und Jede gern engagieren. Die nächsten Vorhaben erfahrt ihr beim Treffen.

Auch interessierte Personen aus der Nachbarschaft, die noch nicht Mitglied sind, können teilnehmen und sich über den Verein informieren. Vor allem sind Vertreterinnen und Aktive aus anderen Initiativen eingeladen, sich bei den Treffen mit uns auszutauschen und zu vernetzen.

Bürgersprechstunde Stadtentwicklung

Es gibt eine Bürgersprechstunde mit Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin: „Am 29. Mai 2017 in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr können Sie Ihre Fragen und Anregungen persönlich mit Berlins Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, besprechen.“

Bis zum 22. Mai 2017 muss man sich anmelden, denn man bekommt nur 15 Minuten zum Gespräch. Das ist natürlich sehr knapp. Dazu müssen wir uns vorbereiten und den Kern stark fokussieren. Wir überlegen, ob das überhaupt einen Sinn macht. Aber vielleicht ist der Termin für andere Gruppen interessant?

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/wir_ueber_uns/fokus/buergersprechstunde/